Erwartung

Wir sind wieder in Erwartung auf Kittenzuwachs im September. Schaut gerne in unsere Kittentagebücher und informiert Euch über das, was kommen mag…

Tag 66 – Tag der Geburt

Guten Morgen Ihr Lieben, heute sind wir soweit, daß wir geduldig warten möchten. Bis zum 70.Tag kann sie sich ja Zeit lassen mit der Geburt. Ausatmen und Sodoku spielen. Oder auf der Internetseite schreiben,… Unsere innere Anspannung, unser Aufgeregtsein versuchen wir uns nicht anmerken zu lassen. Als wenn man das verheimlichen könnte…

Und siehe da, Helene ist recht unruhig. Sie wechselt die Plätze. Und wie letztes Jahr scheint sie mein Bett als außerordentlich geeignet zu finden, für dererlei Geschehnisse. In meinen Kleiderschrank war sie auch schon abgetaucht. Und vorhin fanden wir sie unter meiner Tagesdecke des Bettes. Sie maunzt und weiß wohl auch nicht so recht, was los ist. Aber nicht nur sie wandert. Auch Cäthe sucht neue Plätze und Leo schließt sich ihr an.

Unseren Hunden ist auch längst klar, daß irgendetwas bevorsteht. Man kann es richtig in der Luft riechen. Und sie lieben Babys.

Die Spannung steigt; im Moment sieht es so aus, als würden heute neue Erdenbürger geboren werden wollen… Jetzt freuen wir uns sehr über Euer Daumendrücken!

17.35 Uhr: Die 1.Presswehe ist im Anmarsch

18.30 Uhr: Der 1.kleine Rüde, 120g, allerdings in Steißlage und ohne Fruchthülle, sieht nach chokolate aus und Locke. Ihn bekam sie aber nicht schnell genug heraus. Und da mußte ich nachhelfen, um sein Leben zu retten. Das fand sie gar nicht gut. Jetzt schläft sie und der Weitergang der Geburt wird sicher noch dauern. Der Kleine ist fit, ein Kämpfer und schon munter an der Zitze unterwegs. Das Fruchtwasser konnten wir gut absaugen und homöopathisch unterstützen. Das 1.Kind ist geboren. Wann der Rest folgt….? Abwarten!

Inzwischen ist sie in die Wurfbox umgezogen. Das Zimmer ist hochgeheizt und die Wärmeplatte in der Box tut ihr übriges. Eine schöne Ruhe ist im Raum – die Ruhe vor dem Sturm… Wir sind sehr froh, dass das 1.Kind seinen Weg so gut gemeistert hat.

Es ist bei einem Kitten geblieben. Und er hat seinen Namen bekommen: „Caspar“. Über ihn berichten wir im Welpentagebuch – C-Wurf.

Wir warten…

Cäthe & Rosalie
Helenes Bauch

Wir warten immer noch, heute am 65.Tag. Keine erkennbaren Wehen bisher in Sicht. Die Milchbar ist eröffnet. An einer Zitze hat sie schon fast einen Milchstau. Gebären möchte sie aber noch nicht. „Es hat noch Zeit, es hat noch Zeit“, sagt sie. Und: „Gut Ding will Weile haben“ flüsterte sie mir vorhin leise ins Ohr. Die hat wirklich Nerven, die Helene… Bessere als ich! Immerhin sitze ich seit Tagen fast ausschließlich Zuhause. Von der inneren Anspannung mal abgesehen. Und was macht sie? Sie schläft. Wenn sie wach ist schreit sie uns die Ohren voll, weil sie unablässig gestreichelt werden will. Eine Katze hat Personal. Eine tragende Katze ist eine Königin…

Immer noch warten…

…Frohlöckchen…

Wir warten und warten und kreisen innerlich und äußerlich um Helene. Und die macht gar keine Anstalten, entbinden zu wollen. Schaut uns fragend mit ihren großen Augen an. Heute ist Tag 64 und sie darf sich ja noch ziemlich lange Zeit lassen. Bis zum 70.Tag ist das ok. In ihrem Bauch ist ordentlich Bewegung. Man kann es sogar sehen, wenn sie liegt und schläft. Wir berichten weiter…

Bei Cäthe ist von Trächtigkeit nichts zu bemerken. Irgendwann werden wir sicher Gewißheit haben.

Warten…

Heute ist der 62. Tag; morgen der Stichtag. Helenes Bauch ist weich. Keine Wehen in Sicht. Wir kreisen den ganzen Tag um sie und sie den ganzen Tag um uns. Sie möchte unendlich gestreichelt werden. Fast lästig. Wir möchten sie nicht mehr aus den Augen lassen. Jetzt müssen heute nur noch kleine Kittenhalsbänder gebastelt werden. Und eine Lampe findet noch ihren Platz im Geburtszimmer. Nachts schläft sie zur Sicherheit bei Josephine oder mir auf dem Bett. Wir grüßen Euch aus Blankenese…

Cäthe hat heute den 38.Tag. Sie zeigt keine Anzeichen einer Trächtigkeit. Über die Farbe der Zitzen diskutieren wir jeden Tag. Morgens sieht es immer anders aus als abends… 🙂 Bauch und Zitzen sind klein, wie immer. Manchmal wirkt sie unausgeglichen. Rollig ist sie nicht wieder geworden. Sie macht es diesmal sehr geheimnisvoll und spannend.

Spannende Theorie zur Katzengeburt an Helenes 61.Tag:

Die Körpertemperatur unserer Katze wird innerhalb der letzten 12 bis 24 Stunden vor der Geburt auf ca. 37,8 °C absinken. Kurz vor der Geburt wird Helene vielleicht etwas lauter, unruhiger oder will sich ständig putzen.

Die Geburt verläuft in 3 Phasen.

ERÖFFNUNGSPHASE: Sie dauert ca. 6 bis 12 Stunden. Die Katze bereitet sich in dieser Phase auf die Geburt vor und es kommt zur Eröffnung und Weitung des Geburtskanals, einsetzen der ersten, von außen nicht sichtbaren Wehen.

AUSTREIBUNGSPHASE: Die Eröffnungswehen pressen die Kitten allmählich in Richtung der Scheide. Nach dem Eintreten des ersten Kitten in den Geburtskanal wird die sogenannte Bauchpresse ausgelöst. Es handelt sich um auch von außen sichtbare Kontraktionen der Bauchmuskulatur, die die Wehen unterstützen und das Kitten in Richtung Scheidenausgang drücken. Das Kitten ist während der Trächtigkeit von zwei Fruchtblasen umgeben: der äußeren Allantoisblase und dem inneren Amnion. Die Äußere platzt manchmal bevor ein Kitten in den weichen Geburtsweg eintritt. Die darin enthaltene Flüssigkeit tritt als sogenanntes Fruchtwasser aus. Geboren wird ein Kitten in der bläulich schimmernden Amnionhülle. Diese wird in der Regel von der Katze geöffnet und zunächst am Kopf und danach am restlichen Körper entfernt. Nachdem das Kitten geboren ist, wird es von der Katze intensiv beleckt um seinen Kreislauf zu stimulieren. Noch vorhandene Fruchthüllen werden von der Katze entfernt und die Nabelschnur durchtrennt.

NACHGEBURTSPHASE: Die Plazenta (Mutterkuchen) folgt dem Kitten zumeist innerhalb kurzer Zeit nach seiner Geburt und wird manchmal von der Katze aufgefressen. Dies dient der weiteren Wehentätigkeit und damit der Milchproduktion. Außerdem ist die Plazenta sehr gesund.

Helene

Nestbautrieb

Juhu, der Nestbautrieb ist plötzlich da. Wer schon einmal Kinder bekommen hat, kennt sicherlich dieses Phänomen. Allerdings hat ihn nicht Helene. Weit gefehlt. Mami Blatzheim mußte heute dringend und aufgeregt Fenster putzen. Helene hat den 59.Tag und ist sehr ruhig und gechillt. Ganz im Gegensatz zu uns. Wir warten und warten und je länger es dauert, desto aufgeregter sind wir…

Der Countdown läuft…

Helenes Bauch

Guten Morgen, Ihr Lieben, wir zählen den Tag 57. Ab heute dürfen unsere Kitten geboren werden. Der errechnete Stichtag ist der 63.Tag, also der 4.7.2020. Die meisten Katzen entbinden aber am 65.Tag. Helene letztes Jahr am 63.Tag. Josephine hat Helenes Bauch freigeschnitten. 8 Zitzen haben die Kleinen zur Auswahl. Die Milchbar ist aber noch nicht geöffnet. Das dauert wohl noch. Helene bekommt schon seit ein paar Tagen Pulsatilla D12, um eine leichte Geburt zu ermöglichen.