Helenes Geburt

Erst passiert lange gar nichts und dann gehts ganz schnell… Helenes Babys sind heute, am 64.Tag der Trächtigkeit, geboren… Am Nachmittag stellte ich an ihrem Bauch diese typischen harten Beulen fest. Jedes Kind wird in den Wehen langsam nach unten gearbeitet. Da war klar, dass sie in Geburt ist. Genauso wie unsere Cäthe hat sich auch Helene in den Wehen uns ergeben. Sehr nah und innig durften, wir und sogar Cäthe, auf dem Sofa an ihrem inneren Geschehen teilhaben:

Bettgeflüster
Geburtsgeflüster

Dann war sie der Meinung, alle ihre Kinder müßten dringend und unbedingt auf meinem Bett unter der Tagesdecke geboren werden. Was soll man da machen? Ausreden? Funktioniert leider nicht! Ziemlich unpraktisch und auch feucht. Was solls!!! Da muss man dann mal durch. Und so war es dann auch: 2 Babys fanden dort ihren Start in unsere Welt. Danach zog sie aber um in ihre Wurfkiste.

Theorie zur Geburt gefällig? Dann bitteschön:

Die Geburt verläuft in 3 Phasen. ERÖFFNUNGSPHASE: Sie dauert ca. 6 bis 12 Stunden. Die Katze bereitet sich in dieser Phase auf die Geburt vor und es kommt zur Eröffnung und Weitung des Geburtskanals, einsetzen der ersten, von außen nicht sichtbaren Wehen. AUSTREIBUNGSPHASE: Die Eröffnungswehen pressen die Kitten allmählich in Richtung der Scheide. Nach dem Eintreten des ersten Kitten in den Geburtskanal wird die sogenannte Bauchpresse ausgelöst. Es handelt sich um auch von außen sichtbare Kontraktionen der Bauchmuskulatur, die die Wehen unterstützen und das Kitten in Richtung Scheidenausgang drücken. Das Kitten ist während der Trächtigkeit von zwei Fruchtblasen umgeben: der äußeren Allantoisblase und dem inneren Amnion. Die Äußere platzt manchmal bevor ein Kitten in den weichen Geburtsweg eintritt. Die darin enthaltene Flüssigkeit tritt als sogenanntes Fruchtwasser aus. Geboren wird ein Kitten in der bläulich schimmernden Amnionhülle. Diese wird in der Regel von der Katze geöffnet und zunächst am Kopf und danach am restlichen Körper entfernt. Nachdem das Kitten geboren ist, wird es von der Katze intensiv beleckt um seinen Kreislauf zu stimulieren. Noch vorhandene Fruchthüllen werden von der Katze entfernt und die Nabelschnur durchtrennt. NACHGEBURTSPHASE: Die Plazenta (Mutterkuchen) folgt dem Kitten zumeist innerhalb kurzer Zeit nach seiner Geburt und wird manchmal von der Katze aufgefressen. Dies dient der weiteren Wehentätigkeit und damit der Milchproduktion. Außerdem ist die Plazenta sehr gesund.

Schön wäre es, wenn die Theorie auch in der Praxis immer so ist: unsere Katzen haben Personal: Wir nabeln die Kitten ab und auch durch Massage und Absaugen regen wir den Kreislauf an und unterstützen sie im Ankommen. Grundsätzlich bedarf das sehr viel Nähe und Vertrauen.

Ein Kitten beim Austritt noch komplett in der Fruchthülle

Ruhe vor dem Sturm

Nix los hier bei uns. Also zumindest bei Helene. Dafür steht unsere süße Havaneserdame Elise stetig vor der Katzenwurfbox und möchte hineingebeten werden. Das ist sooo niedlich! Unsere Havaneserdamen lieben lieben alles, was klein ist. Sie wird sicherlich die Patentante der Kitten werden. Im Moment ist sie Türsteherin. Schaut mal, das ist Elise:

Galerie, H-Wurf am 60.Tag

Keine Sorge, sie kann trotzdem sehr gut gucken…

Morgen ist Helenes Stichtag…

Helene am 62.Tag

Unsere kugelrunde Helene brütet immer noch. Heute ist der 62.Tag. Und wir? Wir forschen und lernen, wie es bei den Katzen ist. Bei den Hunden sind wir schon ziemlich fit. Aber die Katzen? Die sind anders.

Gelernt haben wir schon, dass irgendwann die Milchbar deutlich weich zu fühlen ist. So kurz vor der Geburt. Bei Cäthes auf jeden Fall. Und jetzt auch bei Helenes. Im Moment liegt Helene sehr ruhig überall rum. Sie will sich keinen Millimeter bewegen. Sie ist ja eh der Garfield unter den Selkirk Rex. Aber ihr Bauch ist hart. Und das war er vorher nicht. Das sind sicher Wehen. Wehen in Vorarbeit, auf das, was kommen wird. Wir berichten weiter….

Cäthes Geburt

Tatsächlich ging es am Donnerstag, 18.4.2019 los. Auf dem Sofa, schwer eingekuschelt, beschmust und nah, bekam sie ihre ersten Presswehen. Und sie genoss sichtlich unsere Nähe. Was für ein großes berührendes Geschenk von ihr. Unglaublich!!! Schaut bitte selbst:

Cäthes Geburt, die ersten Preßwehen…
Cäthes Geburt, Nähe und Preßwehen…

Irgendwann konnten wir sie überreden, in die Wurfbox zu wechseln. Und dort bekam sie ihre 4 kleinen Kinder. Ein paar Fotos sind zwischendurch gelungen:

Cäthes Geburt, Kitten in Fruchtblase beim Austritt
Cäthes Geburt

Das Leben geht manchmal andere Wege. Denn leider haben es nicht alle geschafft. 2 kleine Katzen hatten große Probleme mit der Atmung. Wir haben 2 Tage und 2 Nächte mit ihnen ums Überleben gekämpft. Aber sie sind beide trotzdem eingeschlafen… Wir sind sehr traurig.

Glücklich sind wir aber über die beiden anderen Schätze. Ein Katerchen & ein Kätzchen. Sie machen einen starken und gesunden Eindruck. Schaut sie Euch gerne in unserer Kittenstube an…

…es geht los…

Ihr Lieben, Cäthe ist in der Geburt. Sie maunzt, sie läuft uns hinterher. Sie ist sehr unruhig und buddelt jedes Körbchen und jede Wurfbox um. So schnell geht das jetzt aber nicht. Das kann noch Stunden und Tage dauern. Wer weiß? Viele aufgeregte Grüße aus Blankenese

…leise Sohlen…

Mit leisen Schritten nähern wir uns dem morgigen Stichtag. Die Aufregung ist kaum mehr auszuhalten. Ich weiß, einige Menschen fiebern mit uns. Viele Grüße an Euch aus Blankenese… Cäthe ist sehr schmusebedürftig. Heute Nacht krempelte sie eine Wurfbox komplett um. Ich selbst bin um 4.00Uhr aufgewacht und begab mich auf die Suche nach ihr. Alles ist ruhig. Nur wir sind es innerlich nicht… 🙂

Endspurt

Wir sind auf der Zielgeraden zur Geburt. Übermorgen ist der errechnete Stichtag (63.Tag) von Cäthe. Der Bauch ist zwischendurch hart. Was für Wehen spricht. Es können aber auch Senkwehen sein. Gerade habe ich gehört, daß die meisten Katzen am 65.Tag werfen. Wer weiß? Cäthe wird es uns berichten…

Endspurt

Bauchgeflüster

Bald ist es soweit…

Es ist sehr ruhig und leise hier geworden. Sogar Murmel-Cäthe schleicht ohne Gesang durch die Wohnung. Sie beginnt, ihr Plätzchen zu suchen. Wo will sie wohl niederkommen? Meinen Kleiderschrank räumt sie um, sobald sie dazu Gelegenheit bekommt. So ganz gemütlich hinter den Handtüchern, ganz in der Ecke, wäre perfekt. Das sagt sie. Ein bißchen bin ich da anderer Meinung. Aber ob ich da ein Mitspracherecht habe? Wir haben heute unsere 2.Wurfbox abgeholt. Sie ist schön, sehr praktisch und genauso wie die erste, aus Holz. Wenn Ihr möchtet, gebe ich Euch den Kontakt für wunderbarste selbstgestaltete Katzenmöbel. Schöner geht nicht!! Wir hoffen, daß unsere Katzendamen die Wurfboxen auch annehmen möchten.

Wir bewegen uns auf der Zielgeraden zur 1.Geburt. Und zwar der von Cäthe. Kommende Woche wird es soweit sein. Ich weiß, dass Einige mit uns gemeinsam fiebern. Wir grüßen Euch von Herzen. Drückt uns bitte die Daumen…